FSV Reimlingen e. V.

D-Junioren : Spielbericht Kreisklasse Donau-Ries, 7.ST (2016/2017)

FC Mertingen   SG Reimlingen-D.
FC Mertingen 0 : 3 SG Reimlingen-D.
(0 : 0)
D-Junioren   ::   Kreisklasse Donau-Ries   ::   7.ST   ::   22.10.2016 (12:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Denis Gebele, Jonas Nowatschek, Oliver Nogger

Assists

Denis Gebele, Noah Lang

Zuschauer

30

Torfolge

0:1 (44.min) - Jonas Nowatschek (Noah Lang)
0:2 (54.min) - Oliver Nogger (Denis Gebele)
0:3 (60.min) - Denis Gebele

Endlich der erste "Dreier"

Den lang ersehnten Sieg konnten wir beim bisher sieglosen FC Mertingen landen. Alle drei Treffer zum klaren Sieg fielen in der zweiten Spielhälfte.

Die Jungs nahmen den Gegner offenbar auf die leichte Schulter und kamen während der gesamten erste Hälfte nie richtig ins Spiel. Die einzige Gelegenheit hatte Gregor Zimmermann; nach schönem Steilpass von Jonas Nowatschek ging er auf und davon, verzog aber alleine vor dem Keeper knapp. In der Defensive hatten wir keine Probleme die Gastgeber von unserem Tor fernzuhalten, so dass Ardian Beqaj im Tor einen ruhigen Nachmittag verbrachte.

Nach Wiederanpfiff gingen wir wesentlich engagierter zu Werke. Wir attackierten den Gegner früh und setzten bei Ballverlust schnell nach und brachten die Mertinger von eine Verlegenheit in die andere. Die beste Möglichkeit ergab sich Jakob Hundsdorfer, der aus Kurzdistanz das Tor ganz knapp verfehlte. So dauerte es bis Mitte der zweiten Hälfte ehe Jonas Nowatschek den erlösenden und längst fälligen Führungstreffer erzielte als er sich energisch durchsetzte und eiskalt verwertete. Wir blieben weiterhin am Drücker und sorgten sechs Minuten vor dem Ende für die Vorentscheidung. Nach energischen Antritt von Denis Gebele kam das Leder zu Oliver Nogger, der seinen Gegenspieler vernaschte und überlegt flach ins lange Eck traf. Für das 3:0 sorgte Denis selbst. Im Mittelkreis erkämpfte sich unser Spielführer das Leder, tankte sich durch und setzte den Ball zur endgültigen Entscheidung ins Netz.

MIt diesem Sieg nach vier Remis in Folge haben wir nun etwas Vorsprung auf die Abstiegszone und den Anschluss ans Mittelfeld hergestellt.


Quelle: Gebi