FSV Reimlingen e. V.

D-Junioren : Spielbericht Kreisklasse Donau-Ries 1, 2.ST (2018/2019)

SG Reimlingen-D.   FC Mertingen
SG Reimlingen-D. 0 : 2 FC Mertingen
(0 : 2)
D-Junioren   ::   Kreisklasse Donau-Ries 1   ::   2.ST   ::   22.09.2018 (13:00 Uhr)

Spielstatistik

Zuschauer

30

Torfolge

0:1 (11.min) - FC Mertingen
0:2 (16.min) - FC Mertingen

Zweite Niederlage im zweiten Spiel

Auch im ersten Heimspiel konnten wir mit unserer D-Jugend keine Punkte holen. Gegen den FC Mertingen verloren wir vor allem aufgrund einer schwachen ersten Hälfte mit 0:2.

Mit ausschlaggebend war dabei unser äußerst schwaches und zaghaftes Zweikampfverhalten. Wir fanden während der ersten Halbzeit zu keiner Zeit ins Spiel und lagen nach 30 Minuten folgerichtig 0:2 zurück. Mit Johannes Hahn und Kilian Brehm fehlten uns beide Torhüter; dafür kam Deiningens E-Jugendtorwart William Hellwig zu seinem Debut in der D-Jugend. Die Partie begann eigentlich recht vielversprechend für uns, denn bereits kurz nach Anpfiff der Begegnung eroberte sich Maximilian Steinle den Ball, scheiterte aber aus spitzem Winkel an Torwart Leon Schweihofer (2.min). Leider setzte sich diese Aggressivität in unserem Zweikampfverhalten nicht fort und so gerieten wir zusehends in die Defensive. Bereits nach elf Minuten verloren wir einen schon eroberten Ball und mussten das 0:1 durch Florian Gail hinnehmen. Und nur eine Minute später schien eigentlich das 0:2 fällig. Zwei Mertinger scheiterten nacheinander am toll reagierenden William Hellwig und erneut Gail setzte im dritten Nachsetzen das Leder knapp an unserem Tor vorbei. Aber bereits in der 16. Spielminute legten die Gäste das zweite Tor durch Felix Hoser nach. Unsere einzige Chance vor dem Wechsel auf eine Resultatsverbesserung ergab sich Bernd Ulrich, dessen Kopfball nach einem Eckball von Lena Nogger noch von einem Verteidiger geblockt wurde.

Nach dem Wechsel wurden wir stärker, fanden nun besser über den Kampf ins Spiel, hatten aber weiterhin Probleme wirkliche Torgelegenheiten zu erspielen. Tobias Strobel prüfte nach 35 Minuten erstmals die ins Tor der Gäste gewechselte Maja Mirkic. Wir waren zwar meist feldüberlegen, gefährlich vor das Gästetor kamen wir aber auch im zweiten Abschnitt kaum. Im Gegenteil: Mertingen hätte bei einem der wenigen Konter beinahe das 0:3 erzielt, ein schöner Schuss prallte aber an die Kreuzecklatte unseres Tores (41.min). Man muss den Kindern zugute halten, dass sie bis zum Schluss um den Ehrentreffer bemüht waren. Unserm schönsten Angriff fehlte aber leider der krönende Abschluss. Eine tolle Vorbereitung von Bernd Ulrich über den rechten Flügel kam zu Tobias Strobel, dessen Schuss am Pfosten landete (58.min). 

Es blieb somit beim verdienten Gästesieg und wir haben bereits am kommenden Mittwoch in einem weiteren Heimspiel (gegen Nähermemmingen) Gelegenheit endlich für die ersten Punkte zu sorgen.


Quelle: Gebi