FSV Reimlingen e. V.

D1 und D2 beim Endturnier der Hallenkreismeisterschaften

Thomas Gebele, 10.12.2017

Unsere beiden D-Jugend-Mannschaften spielten am selben Tag nacheinander in Bäumenheim die Qualifikation zur Endrunde um die Hallenkreismeisterschaft. Erfreulicherweise konnten sich beide Mannschaften für die Finalrunde qualifizieren.

Am Vormittag war zunächst die D1 an der Reihe. Wir hatten das Auftaktspiel gegen den gleichklassigen VfB Oberndorf. Durch zwei Treffer von Elias Fuchs lagen wir 2:0 in Front ehe dem VfB der Anschluss gelang. Dies reichte uns aber für einen verdienten 2:1-Auftaktsieg. Im zweiten Spiel trennten wir uns mit einem leistungsgerechten 0:0 von unserem Ligakonkurrenten SpVgg Riedlingen. Das folgende Match gegen die eine Klasse tiefer spielende JFG Rieskrater war bereits schon ein vorentscheidendes Spiel um den Gruppensieg. Der Gegner lag mit seinen ersten beiden Torschüssen bereits mit 2:0 in Front und verteidigte danach sein Tor sehr geschickt. Wir waren zwar optisch überlegen, vor dem Tor aber zu harmlos und mussten nach einem Abwehrfehler sogar noch das 0:3 hinnehmen. Somit benötigten wir in unserem letzten Match gegen das abgeschlagene Schlusslicht der Kreisliga, die JFG Region Harburg, unbedingt einen Sieg zum Weiterkommen. Man merkte den Jungs an, dass sie die Partie unbedingt gewinnen wollten und wir waren während der gesamten 12 Minuten die klar bessere Mannschaft. Der Sieg fiel aber knapp aus. Eine schöne Hereingabe von Dominik Schreiber verwertete Oliver Nogger zum verdienten und vielumjubelten 1:0-Siegtreffer. Somit dürfen wir am 7.1.2018 beim Endturnier teilnehmen.

Nach dem Turnier lud uns Spielervater Erwin Schreiber noch in ein Fast-Food Restaurant nach Donauwörth ein. Dafür bedanken sich alle teilnehmenden Spieler (inkl. Trainer): Johannes Hahn, Max Köhler, Jonas Lutze, Elias Fuchs, Dominik Schreiber, Oliver Nogger und Jonas Nowatschek.   

 

Danach war unsere D2 an der Reihe. Wir mussten in einer Siebener-Gruppe im Modus Jeder-gegen-Jeden mindestens den vierten Platz erreichen. Dies gelang uns verdientermaßen und die in der Punktspielrunde arg gebeutelten Jungs machten ihre Sache großartrig und dürfen ebenfalls am Endturnier teilnehmen.

Die erste Begegnung gegen JFG Jura Nordschwaben brachte uns trotz deutlicher Überlegenheit leider keinen Torerfolg, so dass wir uns mit einem 0:0 begnügen mussten. In der zweiten Partie siegten wir verdient mit 1:0 gegen die SpVgg Riedlingen. Torschütze war Benjamin Wagner, der erst am Ende der Vorrunde mit dem Fussballspielen bei uns anfing und dessen Pass erst einige Tage vorher vom BfV gekommen war. In den beiden folgenden Partien  gegen die JFG Region Harburg und die JFG Rieskrater mussten wir uns jeweils knapp und teilweise recht unglücklich 0:1 geschlagen geben. Nach dem 1:1 gegen den VfB Oberndorf durch einen Treffer von Florian Diethei mussten wir im abschließenden Match unbedingt gewinnen. Erneut war es ein Tor durch Florian Diethei, das uns den 1:0-Sieg und somit den vierten Platz sicherte, was den Jungs die Teilnahme an der Endrunde bescherte.

 


Quelle:Gebi