FSV Reimlingen e.V.
Offizielle Homepage

D-Junioren : Spielbericht Donau-Ries Gruppe 1, 12.ST (2015/2016)

FSV Reimlingen   SG Alerheim
FSV Reimlingen 3 : 0 SG Alerheim
(0 : 0)
D-Junioren   ::   Donau-Ries Gruppe 1   ::   12.ST   ::   30.04.2016 (13:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Marcel Ott, Marvin Löfflad

Assists

2x Marvin Löfflad, Gregor Zimmermann

Zuschauer

40

Torfolge

1:0 (31.min) - Marcel Ott (Marvin Löfflad)
2:0 (36.min) - Marcel Ott (Marvin Löfflad)
3:0 (57.min) - Marvin Löfflad (Gregor Zimmermann)

Hart umkämpftes Derby

Im Spiel gegen die SG Alerheim mussten unsere Jungs hart kämpfen um als Sieger vom Platz zu gehen. Alles in allem geht das 3:0 aufgrund einer ganz starken zweiten Halbzeit in Ordnung.

Von Beginn an wurde von beiden Mannschaften um jeden Zentimeter Boden gekämpft. Da sich die Teams zunächst neutralisierten passierten vor beiden Toren recht wenig. Unsere besten Gelegenheiten in der ersten Halbzeit hatten Denis, der bei einem Zuspiel von Marvin etwas in Rückenlage geriet sowie Marvin, der nach einem schönen Pass von Paul am Pfosten scheiterte. Dazwischen schoss Paul nach einem sehenswerten Spielzug über Denis und Noah knapp vorbei. Auf der Gegenseite mussten wir aber immer auf der Hut vor den beiden gefährlichen Stürmern Johannes Denteler (Stützpunktspieler) und Leon Hecht sein, die immer wieder gefährlich vor unserem Tor aufkreuzten.

Nach dem Wechsel wurden wir wesentlich stärker. Bereits nach weniger als einer Minute lagen wir in Führung. Eine tolle Vorbereitung von Marvin nahm Marcel auf, umspielte noch einen Gegenspieler und traf zum 1:0. Beinahe hätte es für die Jungs noch den Doppelschlag gegeben. Einen super Spielzug über Paul und Marvin nahm Simon auf, schob aber um Zentimeter am Tor vorbei. Das 2:0 fiel aber trotzdem schnell. EInen Einwurf von Leon leitete erneut Marvin auf Marcel weiter, der mit links am Torwart vorbei ins Eck traf. Alerheim gab zwar nicht auf, wir hatten das Geschehen aber nun gut im Griff. Denis und Ben verloren kaum mehr einen Zweikampf gegen die Gästestürmer und deren Spielmacher Hannes Niederhuber biss sich an Paul die Zähne aus. Wir hatten einige gute Möglichkeiten weitere Treffer anzubringen, doch Noah scheiterte zweimal am guten Torwart Maximilian Jakobi. Der letzte Treffer resultierte aus einem schnell ausgeführten Einwurf, mit dem Gregor die Gästeabwehr überlistete und Marvin alleine vor dem Keeper das 3:0 markierte.


Quelle: Gebi