FSV Reimlingen e.V.
Offizielle Homepage

D-Junioren : Spielbericht Kreisklasse Donau-Ries 1, 3.ST (2017/2018)

SpVgg Riedlingen   SG Reimlingen-D.
SpVgg Riedlingen 1 : 1 SG Reimlingen-D.
(1 : 1)
D-Junioren   ::   Kreisklasse Donau-Ries 1   ::   3.ST   ::   23.09.2017 (10:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Bastian Kühn

Assists

Dominik Schreiber

Torfolge

1:0 (8.min) - SpVgg Riedlingen
1:1 (28.min) - Bastian Kühn (Dominik Schreiber)

Glückliches Remis

Gegen die SpvGG Riedlingen mussten wir uns mit einem 1:1-Unentschieden zufrieden geben. Insgesamt gesehen war dies ein schmeichelhafter Punktgewinn für uns, da wir während der gesamten Partie nie richtig ins Spiel kamen. So müssen wir uns bei Torwart Johannes Hahn bedanken, der in mehreren eins-gegen-eins-Situationen klären konnte.

Zu Beginn sah es noch ganz gut aus für uns, denn bereits nach sechs Spielminuten hatte Jonas Nowatschek nach Pass von Oliver Nogger die frühe Führung auf dem Fuß, schoss aber einen gegnerischen Abwehrspieler an. Mit dem ersten Ball auf unser Tor gerieten wir in Rückstand als Kerem Tekbiyik alleine vor Johannes Hahn auftauchte und diesem keine Abwehrmöglichkeit ließ. Bereits im Gegenzug eröffnete sich für uns die Riesen-Ausgleichsmöglichkeit. Erneut war Jonas Nowatschek durchgebrochen, doch statt einem Querpass drosch er das Leder aus leicht spitzem Winkel übers Tor. In der Folgezeit spielte sich das Geschehen meist im Mittelfeld ab; Glück für uns, dass Johannes im Tor gegen den durchgebrochenen Tekbiyik einen zweiten Treffer verhinderte. Zu einem für uns günstigen Zeitpunkt fiel der Ausgleich. Einen Schuss von Elias Fuchs konnte Torwart Carl Kammer nicht festhalten; Dominik Schreiber setzte nach und Bastian Kühn drückte das Leder schließlich über die Linie zum 1:1 (28.min.). Beinahe gerieten wir noch vor dem Wechsel wieder in Rückstand, doch erneut klärte unser Keeper glänzend gegen einen auf ihn zusteuernden Stürmer (29.min.).

Dass der Halbzeitstand auch gleichzeitig das Endergebnis war lag hauptsächlich an der Abschlußschwäche der Gastgeber. Doch zunächst zeigten wir eine schöne Kombination über Bastian Kühn und Dominik Schreiber, dessen Ablage Oliver Nogger übers Tor setzte (31.min). Ansonsten sahen wir uns meist in die Defensive gedrängt. Zum wiederholten Male musste Johannes gegen einen alleine vor ihm auftauchenden Stürmer klären. Danach wechselte Elias Fuchs ins Abwehrzentrum und gab unserer Defensive etwas mehr Stabilität. Riedlingen kam noch zu zwei Schußgelegenheiten aus der Distanz, die aber am Tor vorbei gingen. Wir spielten nach dem Wechsel äußerst schwach, verstrickten uns oft in Einzelaktionen und spielten meist sehr ungenau. Wir konnten das Tor der Gastgeber in Halbzeit Zwei nicht in Bedrängnis bringen; hätten aber trotzdem mit der letzten Aktion des Spiels den Siegtreffer anbringen können (eigentlich müssen). Nach einem schönen Angriff über Oliver Nogger, kam Florian Diethei völlig frei aus kurzer Distanz zum Abschluss, doch Riedlingens Torwart konnte seinen Flachschuss abwehren.

Fazit: wir müssen mit dem Punkt zufrieden sein; uns aber auch bewußt machen, dass wir mit dieser Leistung in den kommenden Partien gegen Marktoffingen und Kaisheim arge Probleme kriegen werden.